Fragen

Was ist der Unterschied zwischen Qigong und Zhineng Qigong?

Zhi­neng Qigong ist ein Sys­tem, dass alle Berei­che des mensch­li­chen Seins gleich­zei­tig har­mo­ni­siert. Da mit dem Bewusst­sein geübt wird, ist es eine logisch zu ver­ste­hen­de Metho­de.  Kann ich das so sagen?

Im Zhi­neng Qigong gibt es im Gegen­satz zu ande­ren Qigong-Schu­len kei­ne gehei­men Leh­ren, die nur vom Meis­ter an beson­de­re Schü­ler wei­ter­ge­ge­ben wer­den. Es han­delt sich um ein offe­nes Sys­tem. Beson­de­re Kennt­nis­se in Medi­zin sind nicht erfor­der­lich.

Kann jeder Zhineng Qigong trainieren?

Zhi­neng Qigong kann grund­sätz­lich von jedem, unab­hän­gig von Alter, kör­per­li­cher Kon­di­ti­on und Gesund­heits­zu­stand, prak­ti­ziert wer­den. Jedoch ist die Zhi­neng Qigong-Pra­xis für Per­so­nen mit einer schwe­ren psy­chi­schen Erkran­kung (z.B. Schi­zo­phre­nie, mul­ti­ple Per­sön­lich­keits­stö­rung, Psy­cho­se) nicht geeig­net.
Bei Unsi­cher­heit bei einer Erkran­kung soll­te Rück­spra­che mit dem behan­deln­den Arzt gehal­ten wer­den.
Zhi­neng Qigong basiert u.a. auf der Tra­di­tio­nel­len Chi­ne­si­schen Medi­zin (TCM), die den Men­schen ganz­heit­lich betrach­tet und behan­delt. Inso­fern wird in der TCM nicht eine bestimm­te Krank­heit behan­delt, son­dern der erkrank­te Mensch als Gan­zes. Zhi­neng Qigong ist eine medi­zi­ni­sche Qigong-Form, mit der Krank­heits­sym­pto­me ver­bes­sert und Hei­lungs­pro­zes­se bei chro­ni­schen Erkran­kun­gen unter­stützt wer­den kön­nen, da durch die Zhi­neng Qigong-Pra­xis die Selbst­hei­lungs­kräf­te akti­viert wer­den kön­nen. Es kön­nen mit der Zhi­neng Qigong-Pra­xis jedoch kei­ne aku­ten lebens­be­droh­li­chen Krank­hei­ten „behan­delt“ wer­den, die einer sofor­ti­ge medi­zi­ni­sche Behand­lung bedür­fen.

Kann ich Zhineng Qigong allein trainieren?

Zhi­neng Qigong kann durch­aus allei­ne trai­niert wer­den. Zuvor soll­te man unter Anlei­tung eines Leh­rers ler­nen und mit Gleich­ge­sinn­ten zusam­men üben. Der Besuch eines oder meh­re­rer Semi­na­re und anschlie­ßen­dem besu­chen eines wöchent­li­chen Kur­sen sind wirk­lich emp­feh­lens­wert.
Je öfter Zhi­neng Qigong prak­ti­ziert wird, des­to bes­ser.

Welcher Grund spricht noch dafür, sich gerade für Zhineng Qigong zu entscheiden?

Hier die Begrün­dung durch eine offi­zi­el­le, unab­hän­gi­ge Stel­le:
Die beson­ders gute, siche­re und schnel­le Wir­kung wur­de von der chi­ne­si­schen Regie­rung bei einem Ver­gleich der ver­schie­de­nen Qigong-Schu­len fest­ge­stellt. Das ist auch der Grund, wes­halb die Theo­rie und Pra­xis von Zhi­neng Qigong heu­te in der Aus­bil­dung zum TCM-Arzt in Chi­na zum Grund­wis­sen gehört.