AGB Seminare

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Teilnahmebedingungen für Seminare und Kurse

Die Anmel­dung zu einem Semi­nar oder Kurs erfolgt in der Regel über unser Online-Anmel­dungs­for­mu­lar auf unse­rer Web­site. Die Teil­neh­mer­zahl  ist in der Regel begrenzt. Anmel­dun­gen wer­den in der Rei­hen­fol­ge des Ein­gangs berück­sich­tigt.

§ 1 Gel­tungs­be­reich und Anbie­ter
Die­se All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen und Teil­nah­me­be­din­gun­gen gel­ten für die von Aran­ja Probst, Am Schin­de­le 5, 88260 Argen­bühl und dem Semi­nar­teil­neh­mer über den Inter­net­auf­tritt geschlos­se­nen Ver­trä­ge für Ver­an­stal­tun­gen, wie Semi­na­re, Kur­se und Ein­zel­sit­zun­gen (nach­fol­gend „Semi­na­re“).

§ 2 Ver­trags­schluss
(1) Die Semi­nar­prä­sen­ta­ti­on auf der Web­site stellt kei­nen ver­bind­li­chen Antrag auf den Abschluss eines Ver­tra­ges dar. Viel­mehr han­delt es sich um eine unver­bind­li­che Auf­for­de­rung, auf der Web­site sich für ein Semi­nar anzu­mel­den.
(2) Mit Ankli­cken des But­tons „Anmel­dung ver­bind­lich absen­den“ geben Sie ein ver­bind­li­ches Ange­bot für die Teil­nah­me am Semi­nar ab (§ 145 BGB).
Anmel­de­pro­zess auf der Web­site: Wäh­len Sie auf der Ver­an­stal­tungs­sei­te die gewünsch­te Teil­neh­mer­an­zahl aus. Geben Sie ihre Daten an. Ihre Anmel­dung sen­den Sie durch Kli­cken des But­tons „Anmel­dung ver­bind­lich absen­den“ ab. Hier­mit geben Sie ein ver­bind­li­ches Ange­bot ab.
(3) Nach Ein­gang des Ange­bots erhal­ten Sie eine auto­ma­tisch erzeug­te E‑Mail, mit der wir bestä­ti­gen, dass wir Ihre Semi­nar­an­mel­dung erhal­ten haben (Ein­gangs­be­stä­ti­gung). Die­se Ein­gangs­be­stä­ti­gung stellt noch kei­ne Annah­me Ihres Ange­bots dar. Ein Ver­trag kommt durch die Ein­gangs­be­stä­ti­gung noch nicht zustan­de.
(4) Ein Ver­trag kommt erst zustan­de, wenn wir aus­drück­lich die Annah­me des Ange­bots erklä­ren (Auf­trags­be­stä­ti­gung).

§ 3 Hono­rar
Die auf den Web­sei­ten genann­ten Hono­ra­re für Semi­na­re sind End­prei­se. Es han­delt sich um eine umsatz­steu­er­freie Leis­tung gemäß § 4 Nr. 21 a) bb); die Umsatz­steu­er wird in der Rech­nung nicht aus­ge­wie­sen.
Im Preis nicht inbe­grif­fen sind etwai­ge Rei­se­kos­ten des Teil­neh­mers sowie Auf­wen­dun­gen für Über­nach­tung und Ver­pfle­gung.

§ 4 Zah­lungs­be­din­gun­gen
Die Zah­lung erfolgt per Vor­kas­se oder bar vor Beginn des Semi­nars. Wir nen­nen Ihnen unse­re Bank­ver­bin­dung in der Bestä­ti­gung, die wir Ihnen nach Ihrer Anmel­dung per E‑Mail zusen­den. Der Gesamt­be­trag ist inner­halb von 7 Tagen auf unser Bank­kon­to zu über­wei­sen.

§ 5 Stor­nie­rung, feh­len­de Teil­nah­me
Stor­nie­run­gen eines Semi­nars müs­sen schrift­lich erfol­gen. Die Stor­nie­rung eines Kurs-Tags kann auch tele­fo­nisch erfol­gen.
Bei einer Stor­nie­rung wer­den fol­gen­de Gebüh­ren erho­ben:

  • Bei krank­heits­be­ding­ter Stor­nie­rung: kei­ne Gebühr (100% Rück­erstat­tung)
  • Die Absa­ge der Teil­nah­me an einem Kurs-Tag muss min­des­tens 24 Stun­den vor­her erfol­gen
  • Stor­nie­rung aus ande­ren Grün­den bis zu einem Monat vor Semi­nar­be­ginn: eine Bear­bei­tungs­ge­bühr von 50 € wird ein­be­hal­ten
  • Stor­nie­rung bis zu zwei Wochen vor Semi­nar­be­ginn: 25% des Semi­nar­prei­ses wird ein­be­hal­ten
  • Stor­nie­rung weni­ger als zwei Wochen vor Semi­nar­be­ginn: 50% des Semi­nar­prei­ses wird ein­be­hal­ten

Bei Nicht­er­schei­nen erfolgt kei­ne Rück­erstat­tung der gezahl­ten Semi­nar-/Ho­no­rar­prei­ses.
Soll­ten Sie ver­hin­dert sein, ist die Teil­nah­me einer Ersatz­per­son nach Abspra­che ohne Auf­preis mög­lich.

§ 6 Ände­rungs­vor­be­halt
Wir sind bei Vor­lie­gen eines wich­ti­gen Grun­des, wie bei­spiels­wei­se Erkran­kung des Gast­do­zen­ten oder höhe­re Gewalt, berech­tigt, das Semi­nar räum­lich und/oder zeit­lich zu ver­le­gen, einen ande­ren Refe­ren­ten ersatz­wei­se ein­zu­set­zen oder die Ver­an­stal­tung abzu­sa­gen. Bei Absa­ge eines Semi­nars wer­den bereits gezahl­te Semi­nar­ge­büh­ren unver­züg­lich erstat­tet.
Im Fall einer zeit­li­chen Ver­le­gung einer Ver­an­stal­tung kön­nen Sie zwi­schen der Teil­nah­me an dem ersatz­wei­se ange­bo­te­nen Ter­min und der Rück­erstat­tung der bereits gezahl­ten Teil­nah­me­ge­bühr wäh­len. Wei­ter­ge­hen­de Ansprü­che der Semi­nar­teil­neh­mer, ins­be­son­de­re Scha­dens­er­satz­an­sprü­che (wie z.B. Stor­no­ge­büh­ren für Rei­se- oder Hotel­kos­ten) bei Ände­run­gen oder Absa­ge eines Semi­nars bestehen nicht.

§ 7 Haf­tungs­aus­schluss
Die Teil­nah­me an unse­ren Semi­na­ren erfolgt aus­schließ­lich auf eige­ne Ver­ant­wor­tung und eige­nes Risi­ko.

Wir wei­sen dar­auf hin, dass die ange­bo­te­ne Ver­an­stal­tung kein Ersatz für medi­zi­ni­sche oder psy­cho­the­ra­peu­ti­sche Behand­lun­gen ist. Even­tu­el­le gesund­heit­li­che Risi­ken sind vor der Anmel­dung zum Semi­nar mit einem Arzt abzu­klä­ren.

Wir wäh­len für die Semi­na­re ggf. qua­li­fi­zier­te Gast­do­zen­ten aus. Für die Kor­rekt­heit, Aktua­li­tät und Voll­stän­dig­keit der Semi­nar­in­hal­te und für das Errei­chen der jeweils vom Teil­neh­mer ange­streb­ten Zie­le über­neh­men wir kei­ne Haf­tung.

Unse­re Haf­tung ist auf Vor­satz, gro­be Fahr­läs­sig­keit und die Ver­let­zung ver­trags­we­sent­li­cher Pflich­ten beschränkt, wobei es sich um typi­sche, bei einer Ver­an­stal­tung vor­her­seh­ba­re Schä­den han­deln muss.

Eine Haf­tung für Wert­ge­gen­stän­de von Teil­neh­mern wird nicht über­nom­men.

§ 8 Urhe­ber- und Nut­zungs­rech­te
Die Semi­nar­un­ter­la­gen und Prä­sen­ta­tio­nen sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Jede Ver­viel­fäl­ti­gung, Wei­ter­ga­be an Drit­te oder sons­ti­ge Nut­zung als zur per­sön­li­chen Infor­ma­ti­on des Teil­neh­mers ist nur mit vor­he­ri­ger schrift­li­cher Zustim­mung von uns zuläs­sig.

Bei Semi­na­ren wer­den zum Teil Foto‑, Video- und Audio­auf­zeich­nun­gen gemacht. Die­se ver­wen­den wir aus­schließ­lich für eige­ne Wer­be­zwe­cke, z.B. Fotos für die Web­site und Fly­er. Soll­ten auf den Foto- und Video­auf­nah­men Teil­neh­mer zu erken­nen sein, so holen wir Ihr Ein­ver­ständ­nis ein.

§ 9 Teil­neh­mer­pflich­ten
Jeder Teil­neh­mer ver­pflich­tet sich, über die ihm wäh­rend eines Semi­nars bekannt gewor­de­nen ver­trau­li­chen Umstän­de ande­rer Teil­neh­mer still­schwei­gen gegen­über Drit­ten zu wah­ren.

§ 10 Daten­schutz
Die Bear­bei­tung der Anmel­de­da­ten erfolgt auf der Basis unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung. Soll­te ein Teil­neh­mer wei­te­re Per­so­nen zu unse­rer Ver­an­stal­tung anmel­den, so ist der Anmel­der dafür ver­ant­wort­lich, dass er alle mit­an­ge­mel­de­ten Teil­neh­mer über die Wei­ter­ga­be der Daten an uns gemäß unse­re Daten­schutz­be­stim­mun­gen infor­miert.

§ 11 Schluss­be­stim­mun­gen
Soll­ten eine oder meh­re­re Bestim­mun­gen die­ser AGB unwirk­sam sein oder wer­den, wird dadurch die Wirk­sam­keit der ande­ren Bestim­mun­gen im Übri­gen nicht berührt.

Erfül­lungs­ort und Gerichts­stand ist Argen­bühl.
Stand: Dezem­ber 2018